November 2019: Nach langer Vorbereitung: Geschäftsführerwechsel bei Deelight

 

Liebe Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner,

 

es war ein bisschen, wie es sonst nur mit Weihnachten ist: man weiß genau, dass es kommt und ist dann doch überrascht, wie schnell die Zeit vergeht.

 

 

Im November 2019 habe ich nach 27 Jahren an der Spitze von Deelight das komplette Unternehmen an unseren langjährigen Mitarbeiter Sebastian “Bayer” Schüssler verkauft. Er hat zum 01.11.2019 den geschäftsführenden Alleingesellschafterposten übernommen. Meine erste Bilanz nach 100 Tagen in der Beraterrolle lautet - nicht ohne eine Spur väterlichen Stolzes - er macht das sehr gut!

Für seine Familie ist er "Sebastian", für viele Kunden "Basti", für uns und unsere Kollegen ist er der "Bayer", weil er im Gegensatz zu uns Hessen in unserem östlichen Nachbarbundesland Bayern wohnt. Nach 17 Jahren bei Deelight ist er nun unser neuer geschäftsführender Alleingesellschafter.

Warum verkauft man ein Unternehmen wie die Deelight GmbH?

 

Das ist eine Frage, die mir meine Freunde während der Vorbereitung der Übergabe oft gestellt haben. Darauf gibt es viele Antworten, für das Unternehmen aber eine besonders wichtige: mein Anspruch war schon immer, dass unsere Kundenbeziehungen mit vollem Elan, voller Begeisterung und rund um die Uhr gepflegt werden. Ich habe mich aber häufiger dabei ertappt, mit den Gedanken anderswo zu sein und das wurde dem Stellenwert, den die Events unserer Kunden bei uns haben, nicht immer zu 100% gerecht.

 

Umso mehr freue ich mich, dass der Wind der Veränderung hier die Segel wieder voll aufbläst und unsere kleine Revolution hier das ist, was das Unternehmen braucht, um auch die nächsten 30 Jahre an der Spitze mitzuspielen.

"Jede Generation braucht eine neue Revolution."

 

Thomas Jefferson, 3. Präsident der USA

Wie geht alles weiter?

 

Für unsere Kunden ändert sich gar nichts. Mit Ausnahme der BuHa, die künftig von Ines Schüssler geleitet wird, bleiben alle Ansprechpartner und alle Kommunikationswege unverändert. Selbst ich bleibe dem Unternehmen als Berater und Senior Projektleiter erhalten. Ich bin jederzeit mobil oder per Mail erreichbar, um über schöne Projekte zu sprechen. Wir können auch weiterhin gemeinsam tolle Veranstaltungen machen und von noch besseren träumen. Ich werde lediglich weniger Präsenzzeit im Büro haben und nicht mehr gesamtverantwortlich sein. Stattdessen werde ich in der neu gewonnenen Zeit ein wenig mehr meinen Hobbys nachgehen und viel von dem aufholen, was lange liegen geblieben ist.

 

In diesem Sinn: wir alle freuen uns auf weitere Zusammenarbeit!

 

Alex Weber und das Deelight Team

 

 

MENU

NOTFALL-HOTLINE +49 6151 5000 50

KONTAKT@DEELIGHT.DE